DIY Valentinstags Karte selber basteln (Aquarelle Effekt)

“Scheiß auf Valentinstag-ich lieb dich jeden Tag”. Ich bin auch eher der Typ, der dem Liebsten auch unter dem Jahr mal eine Freude bereitet. Aber warum nicht an diesem einen besonderen Tag, ganz besonders Ich liebe dich sagen? Ich finde mit einer schönen Karte kannst du deinen Schatz auf jeden Fall überraschen. Aber nicht nur ihn, auch deine Freundin. Früher als ich noch keinen Freund hatte, habe ich meiner besten Freundin immer eine Rose geschenkt, denn Valentinstag ist einfach ein Tag an dem man Menschen die man besonders liebt eine Freude macht! Also ein Tag für alle! Du kannst dir aber auch die Idee für Mutter-/Vatertag vormerken! Denn die Karte und das Lettering lassen sich ja immer abändern und ist einfach für einen ganz besonderen Mensch gedacht!

Wie stehst du zum Valentinstag? Feierst du ihn oder verschenkst du eine Kleinigkeit?

Für die selbst gemachte Karte mit Aquarelleffekt benötigst du:

Karte basteln für Valentinstag

Bevor ich dir die verschiedenen Aquarell Techniken erkläre, benötigst du eine Klappkarte. Diese kannst du entweder bestellen oder selber machen. Wenn du sie basteln möchtest, faltest du ganz einfach ein Papier in der Mitte. Je nachdem wie groß dein verwendetes Papier ist, musst du die Seiten noch zuschneiden.

3 verschiedene Aquarelltechniken für DIY Karten

Technik mit viel Wasser (nass in nass)

Für diese Technik benötigst du erst einmal Wasser. Gebe davon viel auf dein Aquarellpapier, ganz ohne Farbe. Für diese Technik ist ein richtiges Aquarellpapier sehr wichtig, denn es wird mit viel Wasser gearbeitet. Normales Papier ist sehr dünn und weicht dadurch schnell durch und wird rissig.
Wenn dein Papier gut durchgenässt ist, nimmst du Farbe mit dem Pinsel auf und gibst sie mit viel Wasser auf dein Papier. Nehme verschiedene Farbtöne und mische diese miteinander. Dies ist die Nass in Nass Technik. Man malt mit verschiedenen Farben auf die noch nasse Farbe, damit sie sich vermischen. Da auf deinem Papier sehr viel Wasser ist vermischen sich die Farben schnell und ganz besonders!

Wenn du zufrieden bist, lässt du dein Papier gut trocknen!

Das Papier wird mit sehr viel Wasser bedeckt, damit die DIY Karte am Ende einen schönen Aquarell Look hat.

Druck mit der Luftpolsterfolie

Für die zweite Technik bemalst du eine Luftpolsterfolie mit Wasser. Verwende wieder viel Wasser, damit ein schöner Aquarell Effekt entsteht. Drucke die Folie auf dein Aquarell Papier. Wiederhole die Technik einige Male! Lasse dein Blatt wieder gut trocknen.

Die Farbe mit wird einer Luftpolsterfolie auf das Papier gedruckt. Daraus wird die Valentinstagskarte gebastelt.

Folien Transfer

Bemale deine Glassichthülle mit einem oder mehrere Brushpens. Danach besprühst du die Farbe mit ein wenig Wasser. Die Farbe vermischt sich und es entsteht ein Aquarelle Effekt, obwohl du gar keine richtigen Aquarellefarben verwendet hast! Drucke danach das Papier wie auch bei dem Beispiel vorher auf die Folie.

Kleiner Tipp: Du kannst für alle drei Techniken auch Brushpens verwenden. Diese sind meist günstiger als richtig gute Aquarellekästen. Alternativ zu diesen beiden kannst du auch einen Farbkasten verwenden! Diese drei Techniken eignen sich nämlich auch perfekt um kleinere Kinder mit dem Farbkasten experimentieren zu lassen!

Aquarelle Effekt mit Brushpens erzeugen.

Valentinstags Karte fertig stellen

Nachdem dein Papier getrocknet ist, schneidest du ein Herz aus. Klebe es mit einem Klebestift auf deine Karte und lettere noch eine schöne Botschaft dazu. Und fertig ist deine wunderschöne selbst gemachte Valentinstags Karte!

Hast du schon einmal Aquarelle gemalt? Und welche der Techniken gefällt dir am Besten?

DIY Valentinstagskarte ganz einfach selber basteln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

2 Gedanken zu “DIY Valentinstags Karte selber basteln (Aquarelle Effekt)”