DIY Karte zum Muttertag basteln

Bald ist Muttertag! Hast du schon all deine Geschenke gekauft oder gebastelt? Falls nicht, wie wäre es dieses Jahr mal mit einer selbst gemachten Karte. Selbst wenn du schon ein Geschenkidee hast, ist das doch eine schöne und vor allem persönliche Kleinigkeit dazu! Ich werde dieses Jahr den Muttertag leider nicht mit meiner Mama verbringen können, da ich im Urlaub bin. Jedoch möchte ich ihr mit dieser Karte eine kleine Freude bereiten und einfach einmal Danke für alles sagen. Das schöne an dieser Karte ist, dass sie einfach nur schön aussieht und super einfach und vor allem schnell nachgebastelt ist. Also falls ihr spät dran sein, los gehts mit der super leichten Bastelanleitung!

Selbst gebastelte Karte zum Muttertag. Schnell und einfach nach gebastelt!

Für die Muttertagskarte benötigst du

– eine Karte (alternativ einen Fotokarton)
– einen Stanzer (Durchmesser 7,5cm)
– schwarzen Stift
– Bleistift
– Dekoband
– Schere
– Radiergummi
– Dekoherz
– Flüssigkleber

Bastelanleitung für die DIY Karte

Ich hatte bereits eine fertige braune Faltkarte zu Hause. Falls du keine hast, kannst du einfach einen Fotokarton in deiner Wunschfarbe falten und auf die für dich perfekte Karten Größe zuschneiden. Ich verwende für selbst gebastelte Karten am liebsten Fotokarton, da sie mit dünnen Tonpapier sehr schnell verknicken. Und deine Mama soll ja noch lange etwas von deinem Geschenk haben! Wenn du mit der Größe der DIY Muttertagskarte zufrieden bist, stanzt du mit deinem Stanzer oben am Rand der Karte dein Motiv aus. Ich würde dir empfehlen, ein Motiv zu nehmen, das nicht falsch rum sein kann. Falls du beispielsweise einen Schmetterling ausstanzt ist dieser am unteren Rand der Karte. Dies kann natürlich auch sehr schön aussehen, jedoch wollte ich, dass das Wort Mama oben in der Karte steht, sodass mein persönlicher Text noch darunter passt.

Dein Stanzer sollte mindestens einen Durchmesser von 7,5 cm haben, da es sonst sehr klein aussieht.

Aus einer Karte wird ein Motiv ausgestanzt, in welches später unser Text für Muttertag geschrieben wird.

Die Karte mit einem Spruch personalisieren

Als nächstes habe ich mir auf Pinterest eine Vorlage für ein Lettering gesucht. Ich habe mich für eine Vorlage von Tanja (Frau Hölle) entschieden. Diese habe ich zu Beginn erst einmal mit einem Bleistift auf meine Karte übertragen und als es mir gefallen hat, habe ich es mit einem schwarzen Stift nachgefahren. Ich bin selbst kein Profi was das lettern angeht und hole mir aus diesem Grund immer wieder Inspirationen wenn es um neue Schriftarten geht. Desweiteren habe ich noch ein paar Punkte um meinen Wellenkreis gemalt.

Die selbstgemachte Karte mit wird einem persönlichen Lettering verziert.

Alternativ zu den Punkten kannst du auch kleine Herzen, Blumen oder oder oder malen! Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Selbst gemachte Muttertagskarte ganz einfach nachbasteln!

Da ich die Karte noch ein wenig leer fand, habe ich ein hübsches Band außen rum gebunden. Jedoch bevor ich das getan habe, habe ich noch einen kleinen persönlichen Text für meine Mama in die Karte geschrieben, damit sie sich noch mehr über dieses Geschenk freut!

Das Dekoband habe ich einfach einmal außen rum gebunden und mit einem Doppelknoten befestigt. Danach habe ich die überschüssigen Enden abgeschnitten und ein kleines Holzherz drauf geklebt.

Die letzten Bastelschritte zur fertigen Muttertagskarte.

Und schon ist deine selbst gebastelte Muttertagskarte fertig!  Wie gefällt dir diese DIY Idee?
Sie ist sehr schlicht, aber genau das mag ich so gerne! Und meine Mama steht auch nicht so auf quietschig und bunt! Also ist sie für sie einfach perfekt! <3

Ich wünsche dir Viel Spaß beim nach basteln und verschenken!

Schritt für Schritt Anleitung für eine selbst gemachte Muttertagskarte.

Muttertagskarte ganz einfach und schnell nachbasteln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.